Rauchmelder sind eine wichtige Investition

Jährlich verunglücken ca. 500 Menschen tödlich in den eigenen vier Wänden durch Brände. Davon werden ca. 350 Menschen nachts im Schlaf überrascht.

Die meisten Brände entstehen durch technische Defekte an elektrischen Haushaltsgeräten. Die Gefahr besteht dabei weniger durch die Flammen, sondern durch die Rauchgase die letztendlich zum Erstickungstod führen können.

Ein Rauchmelder, der im Brandfall einen lauten Alarm auslöst, warnt Sie auch im Schlaf rechtzeitig. Deshalb sollten Sie sich rechtzeitig für den Einbau von Rauchmeldern entscheiden.

In den meisten Bundesländern wurde der Einbau von Rauchmeldern gesetzlich vorgeschrieben. In Berlin und Brandenburg besteht zur Zeit noch keine Gesetzgebung dafür.

Unser Tipp:

1. Lassen Sie sich bei einem Bauvertrag Rauchmelder mit anbieten.

2. Lassen Sie in regelmäßigen Abständen vom Fachmann einen Elektro-Chek Ihrer Elektroinstallation durchführen.

Über Michael Metze

Ich bin ausgebildeter Bausachverständiger, Maschinenbaumeister und Elektromechaniker mit Sitz in Berlin. Als Fachmann im Bereich Baubetreuung & Haustechnik lege ich Wert auf Energieeffizienz und höchste Qualität am Bau. Mein Profil bei Google+
Dieser Beitrag wurde unter Bau-Lexikon abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.