Förderung für Mini-Kraftwärmekopplungsanlagen bis 20KW

Das Bundesumweltministerium hat die neuen Richtlinien für die Förderung von Mini-KWK-Anlagen bis 20KW veröffentlicht. Anträge können ab den 01.04.2012 beim Bundesamt für Ausfuhrkontrolle (BAFA) eingereicht werden. Um die Förderung zu erhalten müssen folgende technischen Voraussetzungen vorhanden sein.

1. Ein Warmwasserspeicher mit einem Energiegehalt von mindestens 1,6KWh pro installiere KW

2. Eine Steuerung und Regelung für eine wärme- und stromgeführte Betriebsweise inklusive eines intelligenten Wärmespeichermanagements und

3. Ein Messsystem zur Bestimmung des aktuellen Strombedarfs für Anlagen ab 3 KW.

Bei bestehenden Bauten kann nach dem Programm  ein einmaliger Investitionszuschuss gestaffelt nach der elektrischen Leistung beantragt werden.

Weitere Informationen finden Sie unter: BAFA – Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Über Michael Metze

Ich bin ausgebildeter Bausachverständiger, Maschinenbaumeister und Elektromechaniker mit Sitz in Berlin. Als Fachmann im Bereich Baubetreuung & Haustechnik lege ich Wert auf Energieeffizienz und höchste Qualität am Bau. Mein Profil bei Google+
Dieser Beitrag wurde unter Neue Gesetze abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.